Erfahrungsbericht

Bezirksverkaufsleiterin – Laura M.

Leitende Mitarbeiterin in der Filiale

Welchen beruflichen Werdegang konnten Sie bereits bei NKD zurücklegen?

Mit dem Abiturientenprogramm zur geprüften Handelsfachwirtin startete ich 2012 meine Karriere bei NKD. Bereits 2014 durfte ich meine eigene Filiale als Filialteamleitung betreuen. Ich lernte dabei alle Facetten des Einzelhandels kennen. Nach der Ausbildung zur Handelsfachwirtin übernahm ich sofort die Verantwortung für einen Bezirk und wurde zur Bezirksverkaufsleitung befördert.

Wie gestaltet sich Ihr Arbeitsalltag als Bezirksverkaufsleiter bei NKD?

Ich betreue aktuell 15 Filialen und zu meinen vielfältigen Aufgaben gehört neben der Personalbetreuung und Personalweiterbildung auch die Warenpräsentation in den Filialen. Bei meinen regelmäßigen Filialbesuchen kontrolliere ich außerdem das Warenvolumen einer Filiale. Dabei darf ich auch das Umsatz-Kosten-Verhältnis nicht aus den Augen verlieren. Es gibt keinen typischen Arbeitsalltag als Bezirksverkaufsleitung bei NKD, was meine Tätigkeit so spannend und abwechslungsreich macht.

Was ist Ihre größte Herausforderung?

Meine größte Herausforderung besteht darin, auf die individuellen Bedürfnisse jedes Mitarbeiters einzugehen, dabei aber das richtige Maß zwischen Distanz und Nähe zu finden. Denn eines ist mir besonders wichtig: meinem Team soll es Spaß machen, bei NKD zu arbeiten. Dazu ist es notwendig, die eigene Führungskompetenz stets weiterzuentwickeln.

Was sind Ihre persönlichen Highlights im Rahmen Ihrer Tätigkeit?

Besonders angetan bin ich von dem respektvollen Umgang untereinander. Egal ob mit den Vorgesetzten, Kollegen, Filialteam oder Kunden – das Herzliche wird bei NKD niemals vergessen. Ich empfinde das Vertrauen und das Teamgefühl als sehr motivierend, denn eine Einzelkämpferin war ich noch nie.

Mitarbeiter berichten – Entdecken Sie NKD aus erster Hand.