Erfahrungsbericht

Gruppenleiter Logistik – Dominic W.

NKD-Mode, Mitarbeiter in der Logistik im Logostikzentrum Bindlach

Welchen beruflichen Werdegang konnten Sie bereits zurücklegen?

Ich hatte das Glück, meinen gesamten bisherigen beruflichen Werdegang bei NKD absolvieren zu dürfen. Dies begann bereits 2008 mit meiner Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Im Anschluss daran konnte ich mein erlerntes Wissen als Sachbearbeiter in der Kommissionierung unter Beweis stellen. Als im Jahr 2013 das neue Logistikzentrum eröffnet wurde, hatte ich die Möglichkeit mich neuen Aufgaben als Key-User der Kommissionierung widmen zu können. Letztendlich begann ich das Teamleiteranwärterprogramm mit dem Schwerpunkt Führung, so dass ich im Anschluss daran als Teamleiter in der Logistik tätig sein konnte. Zusätzlich ergab sich für mich die Möglichkeit eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Logistikmeister zu absolvieren. Mit dieser Weiterbildung konnte ich mich als Gruppenleiter qualifizieren.

Warum war die Weiterbildung zum Teamleiteranwärter für Sie der richtige Weg?

Um ehrlich zu sein, wusste ich zur damaligen Zeit noch nicht, ob dieser Weg der richtige für mich wäre. Mein Interesse für dieses Programm wurde erst von Seiten NKD und meinem damaligen Abteilungsleiter geweckt, der meine Stärken förderte und mich dahingehend bestärkte. Heute möchte ich meine Rolle bei NKD und das Arbeiten mit den Menschen als Führungskraft nicht mehr missen.

Im Nachhinein weiß ich, dass sich der anstrengende Weg gelohnt hat. Ich bin Gruppenleiter in der Logistik und darauf bin ich stolz.

Wie gestaltet sich die Weiterbildung im Detail?

Die Weiterbildung, also das Teamleiteranwärterprogramm, dauert 18 Monate, läuft hauptsächlich innerhalb von NKD ab und konzentriert sich im Schwerpunkt auf das Thema Führung. Es werden dabei sowohl soziale, methodische als auch fachliche Kompetenzen vermittelt. Zudem bekamen wir auch die Möglichkeiten, die vermittelten Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, beispielsweise bei Vertretung von Teamleitern während der Urlaubszeit oder bei der Möglichkeit an wichtigen Projekten in der Logistik mitzuwirken.

Was waren Ihre schönsten Highlights während der Weiterbildung?

Es ist sehr schwierig, sich über die Dauer des Teamleiteranwärterprogramms das schönste Highlight herauszusuchen. Jeder Bereich und jede Abteilung bietet neue Erfahrungen und Einsichten. Alles in Allem würde ich aber sagen, dass das Kennenlernen der vielen verschiedenen Abteilungen sowie Schnittstellen und vor allem der unterschiedlichen Führungsstile, das war, was mich am meisten beeindruckt und geprägt hat.

Wie gestaltet sich Ihr heutiger Tagesablauf?

Mein Tagesablauf gestaltet sich heute sehr abwechslungsreich. Im Team bewältigen meine Kollegen und ich die täglichen logistischen Herausforderungen um das operative Tagesgeschäft in der Kommissionierung sicherzustellen, immer mit dem Ziel vor Augen: die richtige Ware, mit der richtigen Qualität, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, zu den richtigen Kosten zu befördern.

Was ist Ihnen an Ihrer Arbeit besonders wichtig?

Ganz klar; das Arbeiten im Team und der tägliche Umgang mit Kollegen und Mitarbeitern. Als Ansprechpartner in einem der größten Bereiche der Logistik, ist es für mich neben der Abwicklung des Tagesgeschäfts besonders wichtig, immer ein offenes Ohr für die Anliegen von Mitarbeitern und Kollegen zu haben.

Mitarbeiter berichten – Entdecken Sie NKD aus erster Hand.