Erfahrungsbericht

Senior Marketing Advertising Manager – Britta S.

Mitarbeiterin im Marketing

Warum haben Sie sich für den Bereich Marketing entschieden?

Meine Schul-, Ausbildungs- und spätere Berufslaufbahn waren schon immer stark im Bereich Kunst, Gestaltung und Vermarktung angesiedelt. Als gelernte Werbefotografin, Mediendesignerin und mit dem Bachelor im Marketing ist der Bereich Sales- Marketing bei NKD genau der richtige, in dem ich all mein Fachwissen und meine Berufserfahrung voll einsetzen kann.

Welche Aufgaben liegen in Ihrem Verantwortungsbereich?

Ich bin, zusammen mit meiner Kollegin, für alle Prozesse und damit verbundenen Timings, welche die Beilagen (Prospekte) betreffen verantwortlich. Dies beinhaltet die Planung der Muster für das Shooting mit dem Einkauf, das Shooting selbst, bis hin zur Layoutabstimmung-/Optimierung und den Druck der Beilagen, sowie die Nachbereitung, das Interpretieren der Auswertungen aus dem Controlling und die Optimierungen an den Beilagen. Daraus resultierende Sonderprojekte und Aktionen gehören dann u.a. auch mit zu meinen Aufgaben. Dies geschieht immer in enger Abstimmung mit Einkauf, Vertrieb, Controlling und der Geschäftsleitung.

Wie ist der Ablauf einer Beilagen-/Prospektgestaltung?

Der Einkauf, wir im Marketing und die Geschäftsleitung haben schon weit im Voraus die Planung der Beilagen-Erscheinungstermine, und die dafür vorgesehenen Themen (wie z.B. Ostern, Schulanfang, SALE) festgelegt und kaufen, bzw. legen dafür die Ware und eventuelle Aktionen fest. Wir entwickeln daraufhin in Zusammenarbeit mit einer Kreativagentur die Konzepte und übernehmen die Warenmuster zum Fotografieren. Des Weiteren wird dann das jeweilige Beilagen-Konzept erstellt, das Shooting geplant, die Models passend zur Ware und Zielgruppe ausgewählt, Besonderheiten einzelner Artikel müssen gebrieft, und alle wichtigen Informationen für das Shooting zusammen getragen werden. Für das Shooting stimme ich mich eng mit der Agentur ab, um bis zum letzten Moment noch Korrekturen an Bildsprache, Modelposings und Produktdarstellung vornehmen zu können. Daraufhin erfolgt von mir die Präsentation des korrigierten Beilagenlayouts vor den Abteilungen Einkauf, Vertrieb, Controlling und der Geschäftsführung, nach deren allgemeiner Freigabe und finalen Korrekturen können die Druckdatenvorbereitung und der Druck erfolgen. Die NKD Beilagen beinhalten zwei Werbetermine die meist 14-tägig neu an die Filialen und als Beilage in Printmedien wie Wochenblättern verteilt werden. So bearbeite ich in der Regel bis zu 3 Beilagen in deren jeweiligen Prozessstadien je Woche damit die Beilagen rechtzeitig gedruckt und gestreut werden können.

Was waren Ihre bisherigen Highlights?

„Bisherige“ würde ich es nicht nennen. Meine „persönlichen“ ständigen Highlights sind die sehr kreative Arbeit bei uns im Marketing, gekoppelt mit den weiteren Marketingmaßnahmen, die meinen Aufgabenbereich zwar sehr umfang- aber auch sehr abwechslungsreich und spannend machen.
Sehr viel Freude bereitet mir auch die sehr gute Zusammenarbeit mit allen Kollegen bei NKD, die unzähligen Mitarbeiter durch alle Bereiche hindurch, die gemeinsam mit unserem Team im Marketing eine erfolgreiche Beilage überhaupt erst möglich machen.

Mitarbeiter berichten – Entdecken Sie NKD aus erster Hand.