Nov 22

Konsequente Umsetzung der Wachstumsstrategie – NKD Group stellt Geschäftsführung neu auf

  • Ulrich Hanfeld zukünftig in neu geschaffener Funktion Executive Chairman zuständig für strategische Unternehmensentwicklung und Wachstum
  • Alexander Schmökel, aktuell Chief Purchasing Officer verantwortet ab 1.2022 als neuer CEO das operative Geschäft
  • Wachstum auf verschiedenen Säulen: Neueröffnung von 150 Filialen pro Jahr ab 2022 – weitere Internationalisierung des Filialnetzes – neue Service-Angebote und engere Verzahnung von Online und Offline Shopping

 Mit einer personellen Veränderung in der Geschäftsführung zum Jahreswechsel stellt sich die NKD Group für die Weiterentwicklung und konsequente Umsetzung seiner Wachstumsstrategie auf. Dr. Ulrich Hanfeld, CEO der NKD Group GmbH, übernimmt ab Januar 2022 die neu geschaffene Rolle des Executive Chairman der Pegasus Group Holding GmbH, der Muttergesellschaft der NKD Gruppe. Im Fokus von Dr.

Hanfeld stehen zukünftig die Identifikation von strategischen Wachstumschancen für NKD sowie die Unterstützung des Management Teams bei der Entwicklung der Unternehmensgruppe. Schwerpunkte sind dabei die weitere internationale Expansion und neue Geschäftsfelder.

Die Position des CEO wird aus den Reihen der aktuellen Geschäftsführung nachbesetzt. Alexander Schmökel, seit 2017 Chief Purchasing Officer und verantwortlich für Einkauf, Marketing und Logistik, führt ab 1.1.2022 das operative Geschäft der NKD Group GmbH.

Die weiteren Positionen in der Geschäftsführung bleiben unverändert. Christian Welles, seit 2014 Mitglied der NKD-Geschäftsführung, wird als Chief Sales Officer weiterhin das Portfolio von mehr als 2.000 Filialen in Deutschland und Mitteleuropa sowie den Ausbau des Filialnetzes verantworten. Stefan Macheleidt, seit Juli 2021 Chief Financial Officer, zeichnet neben dem Finanzbereich auch für die HR, IT sowie Legal/Compliance verantwortlich.

Dr. Ulrich Hanfeld: „In den vergangenen sechs Jahren haben wir NKD in einem herausfordernden Marktumfeld auf einen robusten und profitablen Wachstumskurs gebracht. Die Pandemie hat zu großen Veränderungen im Einkaufsverhalten mit weitreichenden Auswirkungen auf den Einzelhandel geführt. In dieser Transformation

neue strategische Wachstumschancen für NKD zu identifizieren und Impulse für neue Geschäftsfelder und Geschäftsmodelle zu geben, ist eine sehr spannende Aufgabe, auf die ich mich nun konzentrieren kann. Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit unserem erfahrenen Management-Team, das seit Jahren wesentlich zu unserem Erfolg beiträgt, die weitere Zukunft von NKD zu gestalten.“

Alexander Schmökel: „Nach den Lockdowns in der ersten Jahreshälfte erzeugt der Aufholbedarf der Konsumenten eine große Dynamik im Einzelhandel. Mit der neuen Aufstellung in der Führung der NKD Gruppe schaffen wir die Kapazitäten, um uns voll auf das operative Tagesgeschäft zu konzentrieren und gleichzeitig die strategischen Entscheidungen für nachhaltiges Wachstum zu treffen. Ich freue mich darauf, die Geschäftsentwicklung in unseren Kernmärkten und die weitere Internationalisierung gemeinsam voranzutreiben.“

NKD feierte im September 2021 die Eröffnung der 2.000 Filiale und setzt damit auch in der Corona-Krise seinen Wachstumskurs fort. Für 2022 und die folgenden Jahre plant der Textildiscounter rund 150 Neueröffnungen pro Jahr. Neben neuen Standorten, zu denen verstärkt auch größere Verkaufsflächen in Fachmarkt- und Einkaufszentren gehören, plant NKD den Ausbau seines One-Stop-Shopping Konzepts durch zusätzliche Service-Angebote in den Filialen sowie eine Erweiterung des Online Shopping Erlebnisses.